Screeming Booth

Processed with Moldiv

Eine schalldichte Box, ein Decibelmesser und der Schrei deines Lebens – in der Screembooth kann geschrien werden, als geht es um Leben und Tod, draußen hört dich niemand. Optional auf mit Fotoerweiterung.

So kann der nächste Horrorfilm kommen. Happy Screaming!

Via City by Heart

Adbusting in Paris zur Klimakonferenz

Die Jungs von Brandalism haben in Paris zur Klimakonferenz 600 Werbeplakate ausgetauscht die nun statt leerer Werbeversprechen die realistischere Philosophie von Großkonzernen und Politikern darstellen. Die Motive stammen von über 80 Streetartists aus 19 verschiedenen Ländern.

Schöne Aktion! Alle Bilder der Plakate gibt es hier.

Via Nerdcore

Ode an das Wasser

Wasser richtig in Szene gesetzt – dagegen kann Percy Jackson einpacken.

Flower Power

Eine neue Installation entzückt das urbane Stadtcenter Jerusalems. Riesige Blumen mit 9m großen Blühten öffnen sich für Passanten, sobald sie darunter stehen bleiben, und lassen die Straßen bei Nacht erleuchten. Dieses Streetart Werk von HQ Architects ist auf jeden Fall ein Hingucker und läd sofort zum Ausprobieren ein.

Via UFUNK

Musik liegt in der Luft 2

Ein paar Musiker hängen in der Luft. Der Trompeter steht Kopf. Das Video wird viral und knapp 3 Millionen Facebook-User schauen zu.

Via Le Picard

Musik liegt in der Luft 1

Stefan Leitner, Simon Lemmerer und Martin Reicht realisieren ein anamorphes Projekt und zaubern aus Musikinstrumenten und -zubehör die Initialien des Album von Bam & Mr.Dero. Ein Projekt mit viel Fingerspitzengefühl, aber es lohnt sich. Das Resultat überzeugt. Auch für Logos, Motive oder Filmtitel wunderbar vorstellbar.

buchstaben

Via TIEFPARTERRE RECORDS

Sonnensystem Sound

solarbeat1

Das Sonnensystem ist komplex. Eigentlich. Der Grafikdesigner und Illustrator Luke Twyman hat seinen eigenen minimalen Entwurf geschaffen. Als Bonus bekommt jeder Planet noch seinen eigenen Ton und heraus kommt ein kosmischer Beat.

Via Wired

Filmreferenzen erklärt.

Viele Filmemacher bauen kleine Verweise oder eine Hommage an frühere Werke in ihre Filme ein. Dieser Clip zeigt das sehr ansehnlich für die ein paar Referenzen die Quentin Tarantino in seinen Filmen einbaut. Klappt aber auch für jeden anderen Film und Regisseur.

Via Mashculture

Urbanes Storytelling

PublicTale-instagram

Kurzgeschichten in der Großstadt – erzählt durch Streetart. Bei dieser Schnitzeljagd werden interessierte Passanten von einem Bild zum nächsten gelotst und so wird ihnen die Geschichten von “Maik, Paul und Jörg” erzählt.

Diese Idee von der Künstlerin Polina Soloveichik lässt sich ganz einfach auf jede beliebige Storyline übertragen, so dass eine exklusive Trailerpreview oder ein Intro zum Film auch mal ganz anders aussehen kann.

Via URBANSHIT

Sound Graffiti

Der Künstler Narcelio Grud hat das klassische Graffiti um eine weitere Komponente erweitert, und zwar den Sound. Anhand einer einfachen Konstruktion können Zuschauer die Klänge im Do-it-Yourself Style ertönen lassen.

Eine neue und simple Idee, die eine Aktion auch auf mehreren Sinnesebenen erlebbar zu machen.

Via URBANSHIT